Dr. Med. Nicole Pfeiffer & Edgar Pfeiffer
Fachärzte für Dermatologie, Venerologie, Phlebologie, Allergologie
Die Zahl der Menschen, die unter Allergien leiden, hat in den letzten Jahren stetig zugenommen.

Ursache für die Entwicklung einer Allergie sind u.a. eine genetische Veranlagung sowie steigende Belastungen durch Umweltfaktoren, wie veränderte Ernährungs- und Lebensgewohnheiten und Luftverschmutzung.

Auslöser können sein Pollen, Milben, Tierhaare, Schimmelpilze, Insektengifte, Nahrungsmittel, Arzneimittel sowie Kontaktallergene.

Allergien werden diagnostiziert durch
  • Epicutantest
  • Pricktest
  • Intracutantest
  • Scratchtest
  • Blutuntersuchung auf Antikörper

Bei der spezifischen Immuntherapie (Hyposensibilisierung) werden nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursache einer Allergie behandelt. Sie wird in der Regel in drei aufeinander folgenden Jahren durchgeführt, um eine anhaltende Immunisierung zu erreichen. Hohe Erfolgsraten gibt es insbesondere bei Pollen-, Milbenallergien.
Allergien